Edith Edle Kalbacher von Türkenburg 

Edith Edle von Kalbacher, Tochter des Felix Ritter Kalbacher von Türkenburg (?-?) und der Margarete Sondermann (1893-1978) wurde am 27. April 1917 in Gummersbach geboren.

Edith von Kalbacher verstarb früh im Alter von ca. 4 Jahren am 9. Februar 1921. Die Gummersbacher Zeitung berichtet dazu [1]:

„Niederseßmar, 10. Febr. 1921. Ein bedauerlicher Unglücksfall ereignete sich hier gestern mittag als zwei Mädchen im Alter von vier bis fünf Jahren auf den sogenannten Schneppelsberg gingen, um Schlitten zu fahren. Sie müssen wohl, wie anzunehmen ist, bei einer starken Drehung die Gewalt über den Schlitten verloren haben und sind so in den vorbeiströmenden Bach (die Becke) gefahren. Unglücklicherweise geschah das gerade in der Zeit, als sonst keine Kinder auf der Schlittenbahn waren, die vielleicht hätten um Hilfe rufen können. – Ein Mädchen wurde unter der Brücke, die bei der Kölner Straße über die Becke führt, gefunden, während das andere unterhalb des Schlachthofes aus dem Wasser geborgen werden konnte. Der Arzt musste leider feststellen, dass die beiden Mädchen, Edith von Kalbacher und Herta Peuster, schon tot waren.“

[1] o. V. (1921): Ein bedauerlicher Unglücksfall, in: Gummersbacher Zeitung v. 10. Februar 1921, Gummersbach.