Diedrich Wilhelm Sondermann

Diedrich Wilhelm Sondermann wurde als Sohn des Johannes Peter Sondermann (1702-1758) und der Clara Wüsthoff (?-1735) in Elberfeld am 10. September 1732 getauft.

Taufe des Diedrich Wilhelm Sondermann in den Kirchenbüchern der reformierten Gemeinde Elberfeld [1]


Die Taufzeugen waren Diederich Biekmann, Wilhelmus Grah, Anna Catrina Vogelßang und Anna Sofia. Alle Taufzeugen können derzeit verwandtschaftlich nicht eingeordnet werden.

Die Kirchenbücher der reformierten Gemeinde Elberfeld belegen in den Jahren 1804 und 1808, dass Diedrich Wilhelm Sondermann dem Beruf des Webers nachging. [2] Bereits am 9. März 1768 wurde Diedrich Wilhelm Sondermann als Bürger mit der Berufsbezeichnung "Weber" in Elberfeld angenommen. [2a]


Ehe mit Maria Getraud Schaff

Am 3. November 1759 heiratete Diedrich Wilhelm Sondermann in Elberfeld Maria Gertraud Schaff, die Tochter des Johann Schaff und der Maria Winsiepen. [3]

Heirat des Diedrich Wilhelm Sondermann im Kirchenbuch der reformierten Gemeinde Elberfeld


Maria Gertraud Schaff wurde am 20. September 1739 in Elberfeld getauft. [4]

Derzeit sind sieben Kinder aus der Ehe Sondermann-Schaff bekannt:

  1. Maria Elisabeth Sondermann (1761)
  2. Johann Peter Sondermann (1764)
  3. Maria Gertraud Sondermann (1767)
  4. Johann Wilhelm Sondermann (1770)
  5. Maria Catharina Sondermann (1774) [5] [6]
  6. Johanna Maria Sondermann (1777)
  7. Maria Christina Sondermann (1780)


Tod des Diedrich Wilhelm Sondermann

Diedrich Wilhelm Sondermann verstarb in Elberfeld am 26. März 1796 im Alter von 63 Jahren, 7 Monaten (korrekt: 6 Monate), 2 Wochen und 2 Tagen. [7]   

Sterbeeintrag des Diedrich Wilhelm Sondermann im Kirchenbuch der reformierten Gemeinde Elberfeld


Seine Frau Gertraud verstirbt am 2. Juni 1804 in Elbeferld [8] am Wohnort ihrer Tochter Elisabeth Sondermann "Auf'm zweiten Kedel (Kebel)". Nicht auszuschließen ist, dass an diesem Ort bereits das Ehepaar Diedrich Wilhelm Sondermann lebte.

Es findet sich in den Kirchenbüchern auch die Bezeichnung "Aufm ersten Kerdel". [9]  Als Kerdel wurde eine Ortslage in Elberfeld bezeichnet, die sich im Gebiet der heutigen Friedrichschulstraße befand. [10] Interessanterweise verkauft der nach Gummersbach verzogene Johann Wilhelm Sondermann im Jahr 1853 ein Wohnhaus in diesem Gebiet (Karlstraße).

[1] Vgl. Kirchenbuch der reformierten Gemeinde Elberfeld, Taufe des Diedrich Wilhelm Sondermann am 10. September 1732.

[2] Vgl. Kirchenbuch der reformierten Gemeinde Elberfeld, Taufe der Wilhelmina Dorothea Raders am 1. Juni 1804; Kirchenbuch der reformierten Gemeinde Elberfeld, Tod des Diedrich Wilhelm Sondermann am 26. März 1798; Kirchenbuch der reformierten Gemeinde Elberfeld, Tod der Maria Gertraud Schaaf am 2. Juni 1804; Kirchenbuch der reformierten Gemeinde Elberfeld, Taufe der Maria Christina Rafflenbeul am 13. Januar 1808; Kirchenbuch der refomierten Gemeinde von Elberfeld, Taufe der Wilhelmina Lisetta Sondermann am 13. November 1808.

[2a] Vgl. Knierim, Michael (Hrsg.) (2005): Der Geschichte und der Gesellschaft verpflichtet - Die Elberfelder Neubürger von 1748 bis 1807, Wuppertal, zitiert nach Ernestus, Ursula (2013): Familienbuch Elberfeld 1648-1769, S. 2665.

[3] Vgl. Kirchenbuch der reformierten Gemeinde Elberfeld, Heirat des Diedrich Wilhelm Sondermann am 3. November 1759.

[4] Vgl. Kirchenbuch der reformierten Gemeinde Elberfeld: "20. September 1739: Johannes Schaaff Maria Winsiepen Eheleute, ein Töchterl. Maria Gerdraut getauft, Zeugen: Johann Wilhelm Wiendraht (?) Gerdraut Haev (Haev, ?), Anna Maria Graf (?)."

[5] Im April 1806 im Kirchenbuch der reformierten Gemeinde Elberfeld als "losledig", d. h. unverheiratet und kinderlos, bezeichnet. Vgl. Kirchenbuch der reformierten Gemeinde Elberfeld, Taufe des F. C. A. Sondermann am 17. April 1806. Auch in den Jahren 1798 und 1799 offenbar unverheiratet als Taufzeugin erwähnt. Vgl. Kirchenbuch der reformierten Gemeinde Elberfeld, Taufe des Johann Jakob Sondermann am 12. April 1798; Kirchenbuch der reformierten Gemeinde Elberfeld, Taufe der Maria Christina Kemler am 14. Mai 1799.

[6] Vgl. Kirchenbuch der reformierten Gemeinde Elberfeld: "Den 12. Juni 1774 ist getauft worden Maria Cathrina ehel. Tochter des Diedrich Wilhelm Sondermann und Maria Gertrud Schaff hier copul. Die Taufzeugen waren Peter Steinbach & Peter Meisloch & Anna Maria Schneider & Maria Cathrina Baumeister." Die Taufzeugen können derzeit verwandtschaftlich nicht eingeordnet werden.

[7] Vgl. Kirchenbuch der reformierten Gemeinde Elberfeld, Tod des Diedrich Wilhelm Sondermann am 26. März 1798.

[8] Vgl. Kirchenbuch der reformierten Gemeinde Elberfeld: "Maria Gertrud Schaaf, Refomiert, Webers Frau, Auf'm 2ten Kebel, Stadt S. E. No. 115, Ehe Fr. des weyl. Johann Wm. Sondermann (Anm: Gemeint ist Diedrich Wilhelm Sondermann), am Schlag Fluss, gest. 2. Juni morgens 11 Uhr, beerdigt 5. Juni Dienstag auf'm B. N K. ... (?), alt 64 Jahre, 9 M., 12 Tage [...]."

[9] Vgl. Kirchenbuch der refomierten Gemeinde von Elberfeld, Taufe der Wilhelmina Lisetta Sondermann am 13. November 1808

[10] Vgl. Mintert, David et. al. (2003), S. 9.